Beachflags · basteln · gestalten · Beachflagge · bedrucken · malen · sprayen · Acylfarbe · Fingermalfarben Stoffe · Alu-Gestänge

Beachflags selbst gestalten


upload/beachflags-selleros.jpgBeachflags sind effektive Werbeträger oder einfach dekorative Elemente für den Innen- oder Außenbereich und erfreuen sich aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeit einer stetig steigenden Beliebtheit. Der Aufwand zur Erstellung der Fahnen ist hierbei vergleichsweise gering und kann darüber hinaus für die ganze Familie eine kreative und sinnvolle Beschäftigung darstellen. Bei der Herstellung und der Gestaltung kommen alle auf ihre Kosten: Heimwerker sowie Kreative, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Dynamische Beachflags kann man einfach selbst bedrucken!


Wie sieht die Vorbereitung aus?


Zuerst sollte man sich darüber Gedanken machen, wie die Fahne nach der Fertigstellung ausstehen soll.
Folgende Fragen sind hierbei hilfreich:
Wie groß soll die Fahne werden und welche Form soll sie haben?
Was soll über die Gestaltung an den Betrachter vermittelt werden?
Welche Farben und Formen sollen zur Gestaltung genutzt werden?
Soll Schrift auf der Fahne enthalten sein?
Wer ist wofür zuständig (Wer ist der Handwerker? Wer kümmert sich um die Gestaltung?
Soll die Fahne im Außen- oder im Innenbereich stehen?
Wie soll die Fahne befestigt werden?

Was braucht man zur Herstellung einer Beachflag?


Benötigt werden ein wetterfestes Alu-Gestänge (erhältlich im Baumarkt, z.B. in Form einer Fahnenstange), wetterfester Stoff als Bezug (erhältlich in der Campingabteilung des Baumarktes oder im Stoffgeschäft), wasserfeste Farben (Sprühlack bzw. Farbdosen mit Pinseln), Pappe zur Schablonenerstellung, Stempel (selbst hergestellt oder fertige Stempel aus der Farbabteilung des Baumarktes), wasserfester Leim, eine Schere und ein Faltständer (oder Weihnachtsbaumständer oder Sonnenschirmständer) bzw. ein Bodenspieß und Imprägnierspray.

Und jetzt kann es losgehen!


Als erstes muss der Stoff der Länge des Alu-Gestänges angepasst und in die passende Form geschnitten werden. Parallel hierzu können Formen und Buchstaben aus der Pappe zurechtgeschnitten werden. Sobald der Stoff zurechtgeschnitten ist, werden die vorbereiteten Schablonen hierauf drapiert und gegebenenfalls mit doppelseitigem Klebeband befestigt, damit sie nicht verrutschen. Mit Hilfe des wasserfesten Sprühlacks können jetzt die gewünschten Muster oder Schriftzüge auf die Stoffbahn aufgesprüht werden. Hier können auch Kinder mit in die Gestaltung einbezogen werden und mit Hilfe von Farbe und Pinseln oder Stempel ihrer Fantasie freien Lauf lassen!
Geeignet sind beim Zusammentun mit Kindern vor allem Fingermalfarben oder natürlich erzeugte Farbstoffe, damit, falls die Kinder die Finger doch mal in den Mund nehmen, keine giftige Farbe geschluckt wird. Bei älteren kann durchaus auch Acrylfarbe oder der schon erwähnte Sprühlack zum Einsatz kommen. Achten Sie dabei aber auf eine ausreichend gute Belüftung im Werkraum oder verlagern Sie die Beachflag samt Malmittel nach draußen.
Auch simple Wassermalfarbe ist für das Bedrucken, Bestempeln und Bemalen geeignet, allerdings sollte danach mit einem Fixierlack unbedingt die gesamte Beachflag-Spanne eingesprüht werden, damit die Farbe auch hält.

Sobald die Farbe getrocknet ist, kann der Stoff mit dem wasserfesten Kleber an das Gestänge angebracht werden. Mithilfe des Ständers bekommt die Beachflag jetzt einen stabilen Halt. Alternativ kann sie je nach Größe aber auch mit Hilfe eines Bodenspießes als Dekoration in einem Blumenbeet, Pflanztopf oder im Vorgarten aufgestellt werden. Durch das Aufsprühen von Imprägnierspray wird die Fahne zusätzlich gegen Regen und Feuchtigkeit geschützt. So können nach und nach viele verschiedene Beachflags für den Garten gestaltet werden und auf lange Zeit als Garten-Dekoration dienen.

Quelle: www.selleros.com


 

Bastelanleitung: Beachflags selbst basteln und gestalten (Druckansicht)